Aktuelles Unterrichtsmaterial * Thema Der Markt - Angebot & Nachfrage

 

 

 

 

THEMA MARKT
Der Markt: Das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage

Fach:
Politik und Wirtschaft
Jahrgänge: 8, 11, 12

1. Der Markt

Als Markt bezeichnet man im Allgemeinen den Ort und den Zeitpunkt des Zusammentreffens zwischen Angebot und Nachfrage. Es ist der Ort, an dem die Marktteilnehmer Informationsaustausch betreiben, an dem sich die Preisbildung und die Herausbildung eines Marktpreises durch die Handlungen der Anbieter und Nachfrager vollzieht.

Gleichzeitig scheiden all jene Akteure aus, die sich jenseits des Marktpreises bewegen: Anbieter, die über dem Marktpreis liegen und Nachfrager, deren Preisvorstellungen unter dem Marktpreis liegen.

Diese mikroökonomische Vorstellung ist ein idealtypisches Modell, das so in der Realität nicht uneingeschränkt gültig ist, denn es braucht gewisse Voraussetzungen die nicht oder nur schwer erfüllbar sind.

1.1 Prämissen für den vollkommenen Markt (vereinfachtes Modell):

  • Atomische Marktstruktur: Es gibt auf dem Markt sehr viele Anbieter und Nachfrager, der Marktanteil und die Einflussmöglichkeiten der Einzelnen ist sehr gering.
  • Güterhomogenität: Die gehandelten Güter sind vollkommen gleichartig (Gleiche Güter bei gleicher Qualität).
  • Präferenzlosigkeit: Der Anbieter und Nachfrager entscheiden nach rein sachlichen Gesichtspunkten, d.h. ohne bestimmte Vorlieben. Rationales Handeln = Homo Oeconomicus.
  • Markttransparenz: Jeder Marktteilnehmer ist in der Lage, den ganzen Markt zu überschauen, d.h. Anbieter und Nachfrager kennen die Preise an allen Marktorten. Beide sind sie übereinander vollständig informiert (Konsumentensouveränität / Produzentensouveränität).
  • Anpassungsfähigkeit: Die Marktteilnehmer passen ihr Verhalten sofort an geänderte Marktverhältnisse an.

Nur wenn diese Annahmen erfüllt sind, bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis bzw. der Preis die angebotene und nachgefragte Gütermenge. In der Realität sind diese Annahmen nicht vollständig oder gar nicht gegeben. [Siehe hierzu das nächste Kapitel: Marktpräferenzen in der Realität]

2. Angebot und Nachfrage

Zu den Inhalten rund um das Angebot und die Nachfrage möchte ich auf eine Schweizer Seite verlinken.

http://www.vernunft-schweiz.ch/docs/angebot_nachfrage.pdf

Hierbei handelt es sich um vier Seiten Text und Graphiken, die zumindest auf den ersten beiden Seiten gut verständlich und anschaulich aufgemacht sind. Was die Seiten 3 und 4 betrifft - dort geht es um die Verschiebung von Angebots- und Nachfragekurve und die sog. Konsumenten- und Produzentenrente - kann es etwas verwirrend werden. Dies wird im Unterricht thematisiert und einzelne Inhalte ggf. ausgeklammert, die uns so nicht weiter bringen.