Aktuelles Unterrichtsmaterial * Thema Wie entstehen Güter - der Produktionsprozess

 

 

Infohappen vorab

AB - Unternehmensplan
Die symbolische Unternehmensgründung.
 
AB - Arbeitsplan
Die symbolische Unternehmensgründung.
 
AB - Dokumentationsblatt
Die symbolische Unternehmensgründung.
 

 

Material für den Arbeitsprozess

AB - Unternehmensplan
Die symbolische Unternehmensgründung.
 
AB - Arbeitsplan
Die symbolische Unternehmensgründung.
 
AB - Dokumentationsblatt
Die symbolische Unternehmensgründung.
 

 

Informationen für die
Planung

Gastronomiebedarf
Eine Internetseite, auf der ihr eure Einrichtung und die Produktionsgeräte zusammenstellen könnt.
   
Mietlagen in Gießen
Diese Angaben entsprechen nicht der Realität, sondern dienen nur als Richtschnur für eine Entscheidung.
 
 

 

 

THEMA MARKT
Der private Haushalt im Individualentscheidungsprozess

Fach:
Politik und Wirtschaft
Jahrgänge: 8, 11, 12

Die Unternehmensgründung

Stellen wir uns einmal vor ...

Du hast erfolgreich deine Schulzeit beendet, du hast eine Berufsausbildung hinter dir oder auch ein Studium und hast für dich den Entschluss gefasst, dein eigener Herr zu sein, deine eigenen Ideen umzusetzen - kurzum: du möchtest ein Unternehmen gründen.

Du möchtest auf dem Markt der Schnellverköstigung in Gießen Fuß fassen. Aus deiner eigenen Schulzeit weißt du, dass sich der Döner in Gießen einer großen Verbreitung erfreut. Das bedeutet aber auch große Konkurrenz.

Die kleine Pizza für den Hunger zwischendurch - sie soll es sein und du kommst zu dem Entschluss, ein Pizza-Unternehmen in Gießen gründen zu wollen.

Unternehmensgründung - das bedeutet das Suchen und Finden eines geeigneten Standortes, Kauf von Produktionsmaschinen, Beschaffung von Rohstoffen, Produktions-, Personal- und Preisentscheidungen treffen - und all diese Entscheidungen musst du treffen - du bestimmst den Weg des Unternehmens innerhalb eines Marktes, der umkämpft ist - von deinen Mitschülern!

Der Plan

Bei dem Pizza-Unternehmen handelt es sich um einen Imbiss mit etwa vier Tischen, Ladentheke und Schwerpunkt auf Straßenverkauf. Eure Zielgruppe ist die hungrige Laufkundschaft, eure Produktpalette bedient den schnellen Hunger. Einen Lieferservice könnt ihr anbieten. In diesem Fall gilt dies aber für alle, will heißen: der Lieferservice ist für alle Arbeitsgruppen verbindlich.

Eure Wirtschaftsmaxime ist das Maximalprinzip. Mit euren Mitteln wollt ihr einmal - wenn der Laden läuft - ein Maximum an Output realisieren.

Zum Sinn der Übung

Bei dieser Übung geht es nicht in erster Linie darum, einen festen Kostenplan zu erstellen, Spieldurchläufe zu gestalten und dann Erfolgsermittlungen anzustellen. Es geht zunächst einmal nur um eine Sensibilisierung für Aspekte unternehmerischer Entscheidungen, deren Effekte nur grob angedeutet werden können. Um folgende Inhalte soll es gehen:

  • Produktionsabläufe
  • Harte und weiche Standortfaktoren
  • Einsatz von Produktionsfaktoren
  • Fixe und variable Kosten
  • Betriebliche Kennziffern: Kosten, Umsatz, Gewinn, Eigenkapitalrentabilität
  • Strategischer Einsatz von Werbung