down
STARTSEITE | EINE SEITE ZURÜCK | SEITE DRUCKEN    

 

Ricarda

Die Ricarda-Huch-Schule - kurzes Statement

"Ricarda", so nennen wir sie ganz zärtlich, dann, wenn wir sie aus dem Dschungel der Dreikürzelschulen der Gießener Schullandschaft als jenen Ort emporheben, an dem man lieb zueinander ist, wo das Herz zählt, das Pädagogische und das Bunte des Menschlichen in all seiner Vielfalt. Gewiss, das klingt etwas pathetisch, auch an anderen Schulen wird gute Arbeit geleistet und nicht jeder Tag an der Ricarda ist für jeden in gleichem Maße uneingeschränkt super, doch wir stellen an der Ricarda unser soziales Antlitz in der eigenen Profilbildung nicht in der Bückware aus, sondern formulieren es ganz selbstverständlich und selbstbewusst dort, wo andere erst einmal mit Begabtenförderung, Chinesischkursen und "Jugend forscht für den besseren Ruf unserer Schule" in die Vorlage kommen. Dass wir in dererlei Hinsicht auch einiges im Angebot haben, davon kann und mag sich jeder gerne selbst überzeugen, doch wichtig erscheint uns, zu betonen, dass wir uns und einander wichtig sind und selbstverständlich ist uns auch, dass dies kein bloßes Lippenbekanntnis bleibt.

 

Im Netz zu finden

link

 

trenner

Mein Wirken an der Ricarda

 

An der Ricarda bin ich als Lehrender in den Fächern Politik und Wirtschaft, Deutsch und Darstellendes Spiel (Theater), -und als Oberstudienrat für den Aufgabenbereich der Öffentlichkeitsarbeit zuständig, der in meinem Falle Elemente der externen wie internen Kommunikation beinhaltet.

Als das Augenscheinlichste meines Wirkens wird gemeinhin unsere Internetpräsenz wahrgenommen, die ich in ihrer heutigen Form konzipiert habe, stetig weiterforme und redaktionell fülle.

Auf diesem Wege versuche ich kontinuierlich unserer Schule ein virtuelles Gesicht zu geben, das dann wieder in die wirkliche Welt zurückstrahlt; ein Corporate Design, wenn man so will, als ein Kleid, das der Ricarda gut steht, das eine Wirkung entfacht und sich gut anfühlen soll - für die, die Teil der Schulgemeinde sind und jene, die ein Teil von ihr werden wollen- oder sich über unsere Schule informieren möchten.

Im Bereich der externen Unternehmenskommunikation und des Kommunikationsdesigns habe ich während meines Studiums und auch nach diesem gewirkt, zunächst einmal praktisch, aber auch im Rahmen meiner Examensarbeit zum Thema "Interfacedesign" und meiner späteren Promotion, die sich um die Planung von Kommunikation auf Unternehmenswebsites drehte. Diese ist nicht zuletzt auch deshalb nie fertig geworden, weil ich neben dieser stetig weiter Websites gebastelt und Pixel geschoben habe.

 

 

 

 

nach oben